Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
   
   Das 28. MBTreff.de Treffen   
 
 
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

1 Mitglied und 131 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
- Tipps und Tricks -
- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2019 MB-Treff.de


Google+
MB-Treff.de/Forum » ~~ Modellbezogen ~~ » A-Klasse (W169) » Wer hat Erfahrungen mit einer LPG-Anlage bei einem A 150?

Registrieren Login Passwort? Hilfe Suche Memberherkunft Statistiken Spiele
 
Das Board hat insgesamt:9370 Mitglieder             132 Besucher gerade online

Thema: Wer hat Erfahrungen mit einer LPG-Anlage bei einem A 150?

Druckversion des Themas Druckversion des Themas

[ - Neues Thema - ]      [ - Antworten - ]
Seiten (1): [1]
melli47839 besucht im Moment nicht das Board. melli47839
Auto: 280T CDI 4matic (w211)
Hallo zusammen,
inzwischenhat meine Frau derart Spaß an ihrem Wagen, dass nun über den Einbau einer LPG-Anlage nachgedacht wird. Meine Frage nun an Euch: wer hat in seinem A 150 bereits eine Gasanlage verbaut und wie sind die Erfahrungen? Welcher Hersteller wurde gewählt?
Ich danke Euch vorab für Euere Antworten.

Gruß

Melli47839
21.07.2013, 20:46 Uhr Link direkt zu diesem Post anzeigen...    Posts: 17 | A-Klasse
thom.mac besucht im Moment nicht das Board. thom.mac
Auto: E200 CGI (w212)
Es wird lange dauern, bis sich der Einbau rentiert. Vielfahrer und Kilometerfresser haben was davon. Wie lange will sie denn den Wagen fahren??? :grübel:

__________________
Viele Grüße "thom.mac" = Zu Land zu Wasser und in der Luft.....immer unter einem guten "STERN"



21.07.2013, 20:55 Uhr Link direkt zu diesem Post anzeigen...    Posts: 489 | S AMG-Klasse | Beitrag 1 mal editiert
melli47839 besucht im Moment nicht das Board. melli47839
Auto: 280T CDI 4matic (w211)
Hallo thom.mac,
in der Regel fährt sie ihre Fahrzeuge recht lange (wenn man bei 4-5 Jahren von lange reden kann). In dieser Zeit wird der Wagen ca. 100.000 Kilometer abgespult haben. Die Anlage hat sich in dieser Zeit rentiert. Trotzdem vielen Dank für Deinen Denkanstoß.

Gruß
Melli47839
21.07.2013, 21:38 Uhr Link direkt zu diesem Post anzeigen...    Posts: 17 | A-Klasse
thom.mac besucht im Moment nicht das Board. thom.mac
Auto: E200 CGI (w212)
Ist schon OK, aber lohnt sich das wirklich bei einem... na ja, so kleinen Auto? Habt ihr das mal durchgerechnet, denn der eigentliche Verbrauch ist ja nicht so hoch. Ich würde beim V8wie zB. Hummer oder Dodge RAM daran denken. Bis sich das auszahlt, muß man ja zwanzig Jahre nur fahren, sorry :grübel: :grübel: :grübel: Eine A-Klasse ist doch keine Reiselimosine,...oder???

__________________
Viele Grüße "thom.mac" = Zu Land zu Wasser und in der Luft.....immer unter einem guten "STERN"



21.07.2013, 22:22 Uhr Link direkt zu diesem Post anzeigen...    Posts: 489 | S AMG-Klasse
Brovning besucht im Moment nicht das Board. Brovning
[Administrator]
4.+24.Treffenorganisator
Auto: E300de (w213)
Hallo,
du musst mit einberechnen, dass du ca. alle 30.000 km den Zylinderkopf überholen lassen musst, ansonsten droht ein defekter Zylinderkopf. Meines Wissens gibt es keinen Gasfesten Zylinderkopf für den A150 von Mercedes gibt. Angeblich passt jedoch ein gasfester Kopf von der B-Klasse. Das macht den Umbau jedoch nicht günstiger.

Es gibt zwar immer wieder welche, die behaupten das benötigt man nicht. Diese Meinung kann ich jedoch nicht vertreten. Zwei meiner Cousins und ein Arbeitskollege fahren auf LPG umgerüstete Autos. Die hatten in Summe bereits schon 4 defekte Zylinderköpfe...

Ich behaupte auch, dass es sich bei dem geringen Spritverbrauch und zudem der geringen Laufleistung nicht lohnen wird. Und selbst wenn man sich auf 5 Jahre gesehen 1.000,- Euro sparen würde, wäre es mir den Ärger nicht wert...
Da müsste schon mehr dabei unterm Strich stehen bleiben.
Einfach das Auto lassen wie es ist und Freude damit haben.
Meine Meinung. Die Entscheidung liegt natürlich immer noch bei dir.

__________________
Gruß

Brovning
22.07.2013, 09:07 Uhr Link direkt zu diesem Post anzeigen...    Posts: 9421 | Maybach-Klasse
w169 besucht im Moment nicht das Board. w169
Auto: A209 CLK320 (c209)
Hallo,
ich hatte bereits zwei Fahrzeuge mit LPG (VW, OPEL), die keine Probleme mit Zylinderkopf oder anderem haben, also problemlos umzurüsten waren. Den VW habe ich selber umrüsten lassen, die Investition hatte ich nach einem Jahr (30000 km) wieder rausgefahren, das Auto hatte ich insgesamt 90.000 km auf LPG gefahren, ohne Probleme, lief immer TOP.
Der Opel war bereits umgerüstet, als ich ihn kaufte. Mit dem hatte ich nur Probleme, die Gasanlage hat kein Mensch in den Griff bekommen, immer war irgendwas. Am Ende habe ich die Karre frustriert in Zahlung gegeben (verschenkt könnte man sagen) für einen A180CDI Bj. 2011.

Damit ein LPG-Auto dauerhaft tiptop läuft, muss die Gasanlage und die Zündanlage stets gut gewartet werden, also Gasfilter regelmäßig wechseln und vor allem die Zündkerzen. Verdampfer gehen auch gerne mal hops, beim TÜV wird es auch teurer, weil die Gasanlage extra geprüft wird.

Zwar alles Kleinigkeiten mit denen man leben kann, aber ich werde kein LPG-Auto mehr kaufen ;)

__________________
Gruß
w169
13.09.2013, 12:12 Uhr Link direkt zu diesem Post anzeigen...    Posts: 2 | SMART
Dj LG besucht im Moment nicht das Board. Dj LG
Auto: C 180 K (w203)
Moin,

Erfahrung zum Thema LPG mitm A150 hab ich in soweit:
Vor meinem S203 hatte ich auch einen A170 in Aussicht, wäre ne Option gewesen diesen günstig zu bekommen.
Also hab ich bei meheren Umrüstern angefragt.
Die Antwort war stets die selbe: Umrüsten ja aber nur mit dem Zylinderkopf vom NGT (Erdgasvariante) + Flash-Lub

Kosten für die Umrüstung: ca 4000€
Also das Thema A-Klasse mit LPG erstmal abgehakt.

Zum Thema LPG allgemein....Sry wenns zu OT wird

Ich fahre einen S203 C180 Kompressor (M271.946) mit LPG. (Anlage: BRC Sequent 24P&D)
War die beste und sinnvollste Entscheidung die ich hätte treffen können. Für 40€ volltanken und damit 550-600km Fahren ist einfach toll. Probleme ? Bisher keine... die Erstabstimmung lief etwas holprig, seither rennt das Teil ohne Probleme. Umgebaut wurde 2011 mit 100.000, aktuell stehen 141.000 auf der Uhr....keep on Rolling :top:
17.09.2013, 11:45 Uhr Link direkt zu diesem Post anzeigen...    Posts: 91 | CLK-Klasse
exbullizei besucht im Moment nicht das Board. exbullizei
Auto: E200K (w211)
Hallo allerseits

mein Schwiegervater hat vor 2 Jahren seinen A150 schon mit Gas-Umbau gekauft.
Km Stand: 48.500 - Anlage STAG 300-4 plus ohne Flashlube

Heute hat er 148.216 km (Ja, kein Schreibfehler - täglich ca200km Arbeitsweg)

Kosten/Probleme: bei ca 120.000km bekam der Wagen neue Rails/injektoren und Gasanlage wurde neu eingestellt - ca €800,-

Ansonsten keine Probleme, Gasverbrauch bei ca 8l, Benzin ca 7,5l kein E10

Gruß exbullizei
13.05.2014, 11:31 Uhr Link direkt zu diesem Post anzeigen...    Posts: 2 | SMART
Seiten (1): [1]
[ - Zurück - Antworten - ]

Thema bewerten:
nicht lesenswert
nicht lesenswert

0

1

2

3

4

5
sehr lesenswert
sehr lesenswert
Forum-Jump:
     

Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.