Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
     
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

3 Mitglieder und 176 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
  - Allgemein
  - 190D / 190E (w201)
  - A-Klasse (w168)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CLK-Klasse (c208)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Tipps und Tricks -
- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2018 MB-Treff.de


Google+
[Tieferlegung]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

Fahrwerksinstandsetzung / Tieferlegung beim W201

In der folgenden Umbauanleitung werden die Stoßdämpfer und die Fahrwerksfedern gewechselt. Bei dieser Gelegenheit kann man sich natürlich gleich ein tieferes Fahrwerk einbauen.
Eine Instandsetzung des Fahrwerks wird nötig, wenn die Stoßdämpfer verschlissen sind, oder die Federn gebrochensind. Oder wichtiger, wenn der Bock tiefer muß!


Anleitungen | Mercedes 190D / 190E (w201) | Tieferlegung/Fahrwerksinstandsetzung: Bild 0

Verschlissene Stoßdämpfer machen sich durch Poltergeräusche, schwammiges Fahrverhalten, oder Ölspuren am Dämpfer bemerkbar. Das schwammige Fahrverhalten äußert sich durch früheres Ausbrechen des Autos bei Fahrbahnunebenheiten in Kurven, oder starkes Nachfedern desFahrzeugs bei Fahrbahnunebenheiten. Oder durch Durchdrehen der Antriebsräder bei starker Beschleunigung auf unebenem Untergrund. Die Räderverlieren schlichtweg ihren Fahrbahnkontakt. Gefährlich ist außerdem noch dersich verlängernde Bremsweg auf Grund der schlechten Bodenhaftung.

Gebrochene Federn bemerkt man eigentlich nur bei einer Sichtprüfung der Federn. Das Fahrverhalten des Fahrzeugs ändert sich nicht spürbar, das Autoliegt nur an der entsprechenden Seite etwas tiefer.

Diese Anleitung ist so beschrieben, daß der Umbau an der Hinterachse ohne Federspanner durchgeführt werden kann.An der Vorderachse ist ein Universeller Federspanner notwendig. (Der Originale geht natürlich auch,und sogar besser :).)

Achtung:
Schaut euch beim Auseinanderbauen genau an, wie die Teile vorher aussahen, bzw. wie sie zusammengebaut sind, denngenauso soll / muß es nachher auch wieder aussehen.
Sind neue Schrauben, und oder neue Gummis mitgeliefert worden , diese natürlich unbedingt bei der Montage gegen diealten Teile austauschen. Dabei auf Position und Einbaurichtung achten!
Und nicht vergessen, beim Zusammenbau die Drehmomente zu beachten!

Vorweg sei noch bemerkt, daß ich keinerlei Haftung für jeglichste Konsequenzen übernehmen kann, die durch dieUmsetzung meiner Umbauanleitung Entstehen. (Seien es Verletzungen, Beschädigungen am KFZ, Erlöschen der ABE,oder Sonstiges.)
Ich bitte auch um Nachsicht für eventuelle Rechtschreibfehler und Fehler in meiner Anleitung. Über entsprechendeHinweise bin ich sehr Dankbar.

Achtung, haltet eure Schraubenschlüssel bereit, es geht los.
Vor dem Loslegen bitte die Anleitung erst komplett durchlesen. Sollte etwas unverständlich sein, oder gar falsch. gebtmir bitte Bescheid. Ansonsten viel Spaß und Erfolg beim Umbau!!

Am besten löst man zuerst die Stoßdämpferaufnahmen am Domlager im Motorraum und im Kofferraum. Damit wirdvermieden, daß die Achsschenkel beim Lösen der Stoßdämpfer durch den Druck der Fahrwerksfeder nach untengedonnert wird. Denn der Stoßdämpfer begrenzt den Ausfederweg des Achsschenkels.
Die Stoßdämpferaufnahme für die Hinterachse befindet sich im Kofferraum unter den SeitlichenKofferraumverkleidungen.
Das folgende Bild zeigt die Dämpferaufnahme hinten rechts, nach Entfernung der Verkleidung.
Beim Lösen der Schrauben darauf achten, daß sich die Dämpferkolbenstange nicht mitdreht, sonst kann sich der Kolbenim Dämpfer lösen.
Verletzungsgefahr! der Dämpfer kann auseinanderspringen!

Anleitungen | Mercedes 190D / 190E (w201) | Tieferlegung/Fahrwerksinstandsetzung: Bild 1


Im nächsten Bild ist die Stoßdämpferaufnahme vorne links (Fahrerseite) im Motorraum zu sehen.Zum Lösen der Mutter muß mit einem Inbus (bzw. einem kleinen Maulschlüssel für hinten) an der Kolbenstange desDämpfers gegengehalten werden.

Anleitungen | Mercedes 190D / 190E (w201) | Tieferlegung/Fahrwerksinstandsetzung: Bild 2


Insgesamt sind es also vier Stoßdämpferaufnahmen, pro Rad eine.
Nachdem die Dämpfer gelöst sind, kann das Fahrzeug vorne auf einer Seite angebockt werden. Nach leichtem Anlösender Radbolzen und sichern des Autos gegen Wegrollen, kann das Auto ganz aufgebockt werden, mit Böcken gesichertund das Rad abgenommen werden.
Nicht erschrecken, der Achsschenkel kommt weiter nach unten als gewohnt, weil der Dämpfer oben gelöst ist.
Wer nur den Dämpfer tauschen will, muß nur noch drei Schrauben unten am Achsschenkel lösen (siehe nächstes Bild) und herausnehmen.
Anschließend neuen Dämpfer rein und zusammenbauen.

Anleitungen | Mercedes 190D / 190E (w201) | Tieferlegung/Fahrwerksinstandsetzung: Bild 3


Um auch noch die Feder auszuwechseln ,gegen eine gleichwertige oder tiefere, wartet man mit dem Einsetzen des neuenDämpfers praktischerweise noch, bis die neue Feder drin ist.

Dafür kommt der Federspanner zum Einsatz. Die alte Feder muß gespannt werden, um entnommen werden zu können.
Danach die neue in den Spanner spannen und einsetzen (Auf richtige Einbaulage und Richtung der Feder achten! zusehen an der alten). Und nicht den Gummi auf der Feder vergessen.
Jetzt alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen.
Während des Ablassens des Fahrzeugs darauf achten, daß die Kolbenstange des Dämpfers oben richtig in Öffnungeingeführt wird.

Soll nur die Feder gewechselt werden, braucht der Dämpfer weder vorweg oben, noch am Achsschenkel gelöst werden.

Nun ist die andere Vorderseite dran, die geht genauso, nur spiegelverkehrt.


Jetzt geht es an die Hinterachse:

Nachdem das Rad ab ist, muß die Querlenkerverkleidung aus Kunststoff entfernt werden. Sie ist geclipst und mit zweiSchrauben befestigt.
Zum Wechsel des Stoßdämpfers ist nur noch eine weitere Schraube (Dämpferschraube, siehe Bild) zu Lösen.
Anschließend den alten Dämpfer entnehmen.
Soll nur der Dämpfer gewechselt werden, muß nur noch der neue rein, und alles wieder zusammengebaut werden.

Um die Feder zu tauschen, muß auf jeden Fall der Dämpfer oben gelöst sein. Zusätzlich muß jetzt noch dieQuerlenkerschraube (siehe Bild) und die Stabischraube (siehe Bild) gelöst werden, damit der Querlenker ausreichendSpielraum nach unten bekommt. Das erspart uns den Federspanner, da die Feder jetzt einfach entnommen werden kann,weil man den Querlenker weit genug nach unten schwenken kann.
Auch hier wieder dran denken den Gummi der Feder mit umzubauen.
Wenn die neue Feder drin ist, kann alles wieder zusammengebaut werden.
Sollte sich der Querlenker etwas wehren wieder in seine alte Position zu gehen, kann man sanft mit einem Universalwagenhaber nachhelfen.
Nun können alle Schrauben wieder festgeschraubt werden.
Auch hier wieder beim Einfedern darauf achten, daß die Kolbenstange des Dämpfers sauber in die entsprechendeÖffnung einfädelt.

Anleitungen | Mercedes 190D / 190E (w201) | Tieferlegung/Fahrwerksinstandsetzung: Bild 4


Die andere Seite geht genauso, nur spiegelverkehrt.

Nachdem das Auto nun wieder auf eigenen Rädern steht, ist es an der Zeit, die neuen Dämpfer in ihren Aufnahmenfestzuschrauben. Wieder ist mit einem entsprechenden Werkzeug an der Kolbenstange gegenzuhalten, damit diese nichtmitdreht.

Beim hinteren Dämpfer wird zuerst eine Mutter bis zum Anschlag auf das Gewindestück des Dämpfers aufgeschraubt,und anschließend mit der zweiten Mutter gekontert.

Die vordere Mutter wird nach Drehmoment festgeschraubt.
Jetzt nur noch die Verkleidungen in den Kofferraum einsetzten, Radbolzen mit dem richtigen Drehmoment versehen,und die Sache ist erledigt.
Sollte das Fahrzeug allerdings in seiner eingetragenen Höhe verändert worden zu sein, geht es jetzt ab zumSpurvermessen und zum TÜV. Papiere für die Eintragung nicht vergessen.


Achtung, es sind folgende Drehmomente zu Beachten:

Vorderachse:
Mutter der Dämpferkolbenstange: 60 Nm
untere zwei Schrauben des Dämpfers am Achsschenkel: 100 Nm
obere Schraube des Dämpfers am Achsschenkel (die mit Mutter): 75 Nm

Hinterachse:
untere Dämpferschraube: 65 Nm
Querlenkerschraube: 120 Nm
Stabischraube: 20 Nm

Radbolzen: 110 Nm


Viel Spaß bei‘m Umbau und einen Dank an MB201 für die tolle Anleitung!



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.