Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
     
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

2 Mitglieder und 186 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
- Tipps und Tricks -
  - Allgemein
  - 200D - 500E (w124)
  - A-Klasse (w168)
  - B-Klasse (w245)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CL-Klasse (c215)
  - CL-Klasse (c216)
  - CLK-Klasse (c208)
  - CLS-Klasse (c219)
  - E-Coupe/-Cabrio (c207)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - E-Klasse (w212)
  - G-Klasse (w463)
  - M-Klasse (w163)
  - S-Klasse (w220)
  - S-Klasse (w221)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2020 MB-Treff.de


Google+
[Batteriespannung] [Handschuhfach] [Heckleuchten] [Lüftungsklappen] [Nockenwellenversteller] [Panorama-Dach] [Radlagerspiel] [Spiegelglas]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

Nockenwellenversteller erneuern und Ölstoppkabel verbauen
(hier: CL203 mit dem Motor M271)

Die Anleitung ist in dieser Form gültig für die Motortypen M111, M271, M272, M273 und eventuell noch andere.

Die oben genannten Motoren neigen alle zu undichten Magneten der Nockenwellenversteller, da diese ab Werk nur mit einem normalen Dichtring abgedichtet sind. Daher sollte man mit zunehmendem Fahrzeugalter und KM-Leistung oder auch beim Gebrauchtwagenkauf ruhig mal einen Blick darauf werfen und diese ggf. erneuern.
Viel schlimmer ist jedoch, dass auch die Steckverbindungen dieser Magneten undicht werden, sodass Motoröl durch die Steckverbindung in den Motorkabelbaum gelangen und durch die Kapillarwirkung bis zum Motorsteuergerät und einige andere wichtige Bauteile vordringen kann. Dies kann bis zum Ausfall des Motorsteuergerätes führen, was wiederum zu einem kapitalen Motorschaden führen kann. Da auch andere Bauteile von dieser Ölverseuchung betroffen sein können, kann es zu den verschiedensten Folgeschäden bzw. Fehlermeldungen kommen.
Es empfiehlt sich deshalb auf jeden Fall die Steckverbindungen der Magneten zu überprüfen und prophylaktisch die sogenannten Ölstoppkabel einzubauen. Sie werden einfach nur zwischen dem Nockenwellenmagneten und dem Motorkabelbaum eingebaut und mit Kabelbinder befestigt.

Man benötigt folgendes Material: 1 Paar Gummihandschuhe bzw. Einmal-Handschuhe (Hautschutz!) 1 Stück Stoff bzw. ein sauberer Lappen zum Reinigen 1x Bremsenreiniger oder Verdünnung oder ähnliches

Man benötigt folgendes Werkzeug:
  • 1 flacher Schraubendreher
  • 1 Ratsche mit Torx E8 Nuss, (falls vorhanden Drehmomentschlüssel)

Man benötigt folgendes Material:
  • 2 Magneten für die Nockenwellenversteller A 271 051 01 77
    33,43 Euro zzgl. MwSt (Stand: 01/2020)
  • 2 Dichtringe für die Magneten A 010 997 23 48
    5,10 Euro zzgl. MwSt (Stand: 01/2020)
  • 2 Gummistopfen für die Magneten A 271 051 00 32
    1,12 Euro zzgl. MwSt (Stand: 01/2020)
  • 2 Ölstoppkabel A 271 150 27 33
    30,65 Euro zzgl. MwSt (Stand: 01/2020)
  • 2-4 Kabelbinder
  • Dichtmittel z.B. Hylomar oder Loctite 5970, o.ä.
  • Schraubensicherung z.B. Loctite oder Loxeal, o.ä.

Da sich Teilenummern auch mal ändern können, bitte anhand der jeweiligen FIN vom MB-Teilemann heraussuchen lassen.
Eine Suche bei Alternativ-Anbietern im freien Handel lohnt sich meiner Einschätzung nach in diesem Fall nicht.

Zeitaufwand: ca. 60 Minuten


Und so geht's:

Wie immer Zündung aus und Schlüssel abziehen um ein unbeabsichtigtes Starten des Motors zu verhindern.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 0

Benötigtes Werkzeug und Material bereit legen.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 1

So sieht der Motorraum vorher aus.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 2

Zuerst die vordere kleine Abdeckung abziehen. Sitzt manchmal etwas stramm. Kann aber durch etwas rauf- und runterbewegen aus den Metallösen gezogen werden. Vorsicht, die Plastikabdeckung bricht gerade bei älteren Fahrzeugen gerne. Wenn man hinterher die großen Gummitüllen mit Gummipflegemittel oder Fett/Vaseline einreibt, flutscht es beim nächsten Mal besser.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 3

Nun hat man freien Blick auf die Magneten der Nockenwellenversteller und sieht auch schon die leichte Undichtigkeit im unteren Bereich.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 4

Auch wenn die Undichtigkeit der Magneten noch nicht so schlimm oder garnicht vorhanden ist, sollte man sich auf jeden Fall die Steckverbindungen anschauen. Dabei ist der flache Schraubendreher zum Lösen der Stecker hilfreich. Bei mir war einer der Stecker ölfeucht. Es wird aber von Fällen berichtet, bei denen das Öl aus den Stecker heraustropft, was dann auch schon wie oben beschrieben zu kapitalen Folgeschäden geführt hat. Wenn die Ölstoppkabel also noch nicht verbaut sind, diese auf jeden Fall zusätzlich und prophylaktisch einbauen.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 5

Im nächsten Schritt werden die Magneten mit Hilfe des Torx E8 abgebaut. Auf dem Bild sieht man auch die alten Dichtringe, welche natürlich auch gewechselt werden.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 6

Nun folgt die Reinigungsaktion mit Bremsenspray (geht sehr gut), Verdünnung oder einem ähnlichen Reiniger und einem fusselfreien Lappen. Dabei aufpassen, dass kein Dreck o.a. in die Öffnungen gelangt. Auch den Sitz/Nut der O-Ringe säubern. Bitte hierbei keine scharfen Gegenstände benutzen, damit keine Riefen bzw. tiefen Kratzer erzeugt werden.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 7

Nachher sollte es in etwas wieder so sauber werden, wie auf diesem Bild zu sehen.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 8

Als nächstes werden die Dichtringe in die Nut eingelegt und die neuen Magneten montiert. Den Sitz der neuen Magneten mit Hylomar o.ä. dünn aber ausreichend bestreichen und 10 Minuten ablüften lassen (bei Hylomar), dann montieren. Ansonsten bitte den jeweiligen Verarbeitungshinweis beachten.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 9

Leider hatte mich der MB-Teilemann nicht darauf hingewiesen, dass die Gummistopfen nicht im Lieferumfang der Magneten beinhaltet sind. Deshalb musste ich die Gummistopfen umständlich hinterher reinwürgen.
Im abgebauten Zustand geht es natürlich besser. Kleiner Tipp am Rande: Wenn man die Stopfen ein bißchen mit Motoröl einreibt, flutschen auch diese besser.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 10

Die Schrauben mit etwas Schraubensicherung benetzen und gleichmäßig mit 15 Nm anziehen.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 11

Nach erfolgreicher Montage der Magneten, müssen noch die neuen Ölstoppkabel verbaut werden. Diese sind leicht an den neongrünen Fähnchen zu erkennen. (Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf!!)


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 12

Sie werden einfach zwischen dem Steckergehäuse des Magneten und dem Stecker vom Motor-kabelbaum gesteckt. Dabei kann man eigentlich nichts falsch machen. Einfach Plug and Play!
Wenn Öl in den Steckverbindungen sichtbar war, diese mit Bremsenreiniger o.ä. ausspülen und abtropfen lassen bzw. ausblasen und trocknen lassen. Danach mit etwas Kontakspray einsprühen.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 13

Die montierten Kabel dann mit Kabelbindern so befestigen, dass sie nicht mit beweglichen Teilen (bspw. Zahnriemen) in Berührung kommen können.


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 14

Falls bereits Öl in den Steckverbindungen oder im Kabelbaum vorhanden war, sollte man sich auch die Steckverbindungen zum Motorsteuergerät anschauen. Diese befinden sich beim M271 rechts am Motor (von vorne aus gesehen).


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 15

Hier noch ein Blick in die Steckergehäuse. Idealerweise ist auch hier alles trocken. Falls nicht, sind unbedingt weiterführende Maßnahmen erforderlich, wie im Forum beschrieben. Bei mir waren beide Stecker glücklicherweise staubtrocken...


Tipps-tricks | Mercedes C-Sportcoupe / CLC (cl203) | Nockenwellenversteller und Ölstoppkabel einbauen: Bild 16

Zu guter Letzt noch die vordere kleine Abdeckung wieder aufstecken.
Auf diesem letzten Bild sieht man nochmal die neongrünen Fähnchen deutlich, auf welche man beim Gebrauchtwagenkauf achten kann.

Fertig! Käffchen trinken und sich freuen, daß man mit einigen wenigen Handgriffen seinen Stern vor größeren Schäden bewahrt hat...

Viel Spaß beim „Do it yourself” wünscht Jürgen W. aus P.!



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.