Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
     
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

2 Mitglieder und 141 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
- Tipps und Tricks -
  - Allgemein
  - 200D - 500E (w124)
  - A-Klasse (w168)
  - B-Klasse (w245)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CL-Klasse (c215)
  - CL-Klasse (c216)
  - CLK-Klasse (c208)
  - CLS-Klasse (c219)
  - E-Coupe/-Cabrio (c207)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - E-Klasse (w212)
  - G-Klasse (w463)
  - M-Klasse (w163)
  - S-Klasse (w220)
  - S-Klasse (w221)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2021 MB-Treff.de

[Antriebswellenmanschette] [Assyst] [Kofferraumabdeckung] [Komfortöffnung] [Kraftstofffilter] [Sitzbezug] [Spiegelglas]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

ASSYST und Inspektions-FAQ
(Mercedes E-Klasse W211)

1. Servicemenü

1.1 Einstieg beim VorMoPf

Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 0

Um ins wahre Inspektions-Menü zu gelangen, muss man erst einmal Kontakt geben, also Schlüssel in Kontakt-Stellung 2 bringen, bis alle Lampen aufleuchten.


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 1

Nun muss man mit den Bedienknöpfen (1) am Lenkrad so weit blättern, bis die Meldung "Service in XX km" (2) erreicht wurde.
Ist man in dem Angezeigten Menü angelangt, muss man den Resetknopf (3) ca. 10 Sekunden lang gedrückt halten, bis man ins wahre Inspektionsmenü angelangt ist.


1.2 Einstieg beim MoPf
Bei den Facelift-Modellen des W211 benötigt man eine andere Kombination, als bei den Modellen vor dem FaceLift.


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 2

Um beim MoPf ins Service-Menü zu gelangen, lässt man das Kombi-Instrument in Grundstellung, bringt den Schlüssel in Position 1 (1).


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 3

Und bestätigt in zügiger Form 3 Mal mit der Reset-Taste (2).
Nun sollte man im Servicemenü sein!


2. Ausstieg aus dem Servicemenü

Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 4

Um aus dem Wartungsmenü ordnungsgemäß wieder heraus zu kommen, drückt man einfach nur die "zurück"-Taste (1) am Lenkrad so lange, bis man wieder das Grundmenü des Kombi-Instruments sieht.


3. Servicemenü - Wartungsumfang

Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 5

Nun müsste man folgende Anzeige im Kombi-Instrument sehen. Herzlichen Glückwunsch, wir sind im Servicemenü!


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 6

Um nun zu überprüfen, welche Arbeiten geanu anstehen, müssen wir die einzelnen Positionen anzeigen lassen.
Dazu blättert man in den Abschnitt "Positionen".
Am Besten notiert man sich hierzu die einzelnen Positionsnummern aus dem Konbi-Instrument und nimmt das Scheckheft/Serviceheft zur Hand.
Auf den hinteren Seiten sind alle anstehenden Arbeiten mit Positionsnummern ausgewiesen.
Nun kann man seine Positionen mit den Positionen im Serviceheft vergleichen und weiß nun, was an seinem Fahrzeug gemacht werden muss!


4. Servicemenü - Sonderarbeiten

Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 7

Es können natürlich auch saußerplanmäßige Wartungsarbeiten nach einer Sichtprüfung des Fahrzeugs fällig werden - diese können selbstverständlich auch durchgeführt und bestätigt werden!


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 8

Auch den TÜV bzw. die AU-Untersuchung können vom Kombi-Instrument vorgemerkt und bei Fälligkeit via Störungsanzeige auch angezeigt werden.


5. Gesamtservice bestätigen
Da wir uns nun schon recht schnell mit dem Prinzip des ASSYST-Systems zurech gefunden haben, finden wir auch auf anhieb den Menüpunkt zum Bestätigen des Gesamtservices!


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 9

Bestätigt man den Gesamtservice, und somit auch die gemachten Arbeiten, berechnet das Kombi-Instrument den nächsten Service. Die Laufstrecke bis zum nächsten fälligen Service wird mit dieser Methode auf die Standardlaufstrecke eingestellt.
Es besteht aber auch die Möglichkeit den Serviceintervall durch hochwertigeres Öl bw. einem Software-Update auf 20.000 bzw. 25.000 km zu verlängern.
Die genauere Erklärung zum Thema Serviceintervall-Verlängerung und zur Ölqualität erkläre ich weiter unten im FAQ.


6. Einzelpositionen bestätigen


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 10

Es besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit einzelne Arbeiten separat zu bestätigen. Dies ist aber im Normalfall überhaupt nicht nötig, da der Wartungsplan im Grunde genommen vorsorglich alle möglichen Verschleissteile abdeckt.
Möchte man aber trotzdem Einzelarbieten abhaken, so geht man ins Menü "Sonderarbeiten" (1).


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 11

Anschließend auf die gewünschte Position und bestätigt diese mit Knopf links unten . Man wird nun gefragt, ob man die Position bestätigen möchte - also bestätigt man es wieder mit Knopf links unten .


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 12

Bei erfolgreicher Bestätigung zeigt das Kombi-Instrument "Position bestätigt".


7. Erweiterung der Standardlaufstrecke
Wie oben schon erwähnt gibt es auch die Möglichkeit mit höherwertigerem Motorenöl die Standardlaufstrecke auf 20.000 bzw. 25.000 km zu erweitern. Möchte man 25.000 km als Laufstrecke, so muss man zu einer Mercedes-Werkstatt und sich das neuste Öldatenblatt auf das Auto laden lassen. Dies geschieht via Diagnosesystem und ist im Normalfall in 15 Min. erledigt. Weitere Infos dazu hat jeder Werkstattmeister.


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 13

Um die Erweiterung nun einzustellen, muss man zuerst den fälligen Gesamtservice bestätigen. Dazu geht man wie oben schon beschrieben unter "Bestätigung" und anschließen auf "Gesamtservice".


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 14

Nun muss man dies mit dem Bedienknopf (1) bestätigen und bekommt die Meldung "Service bestätigt".


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 15

Geht man nun aus dem Wartungsmenü um die Bestätigung zu überprüfen, so erhält man unmittelbar danach die Meldung "Serviceanzeige nicht möglich".
Keine Panik, dies ist völlig normal, da der Wartungsrechner nicht zur Verfügung steht, weil er die nächste Inspektion berechnen muss.


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 16

Wartet man kurz, so erhält man dann die Meldung "Servicemenü - berechnung läuft".


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 17

Nach einer kurzen Berechnungszeit erscheint dann im Display die nächste fällige Inspektion.
Natürlich ist jetzt nur die Standardlaufstrecke eingestellt - im Beispielfall 15.000 km und Service A.


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 18

Nun möchten wir aber die längere Laufstrecke der Inspektion einstellen, deshalb muss man nochmals ins Servicemenü unter "Positionen" (1).


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 19

Anschließend muss man Ausschau nach der "Position 13" (2) halten, denn diese Position steht für den Motoröl- und Filterwechsel.
Hat man nun die Position gefunden, so geht man einen Schritt weiter indem man "Position 13" markiert und mit dem Bedienknopf auf dem Lenkrad bestätigt.


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 20

Es erscheint nun das Öl-Untermenü, in welchem man die Qualität des Öles auswählen kann - nun wählt man einfach das Öl nach "Ölqualität 229.5" (4) und bestätigt dies mit dem Lenkradknopf (5).


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 21

Es folgt nun eine Meldung über die Bestätigung.


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 22

Nun sollte man wieder aus dem Servicemenü komplett herausgehen, um die Positionsbestätigung ebenfalls zu überprüfen.
Es folgt wieder die Meldung, dass die Serviceanzeige nicht zur Verfügung steht.


Tipps-tricks | Mercedes E-Klasse (w211) | ASSYST und Inspektions-FAQ: Bild 23

Auch hier sollte sich die Anzeige nach einer kurzen Wartezeit auf die höhere Servicelaufstrecke umstellen.
Herzlichen Glückwunsch, die höhere Laufstrecke ist nun aktiviert und der nächste Service kann auf sich warten lassen!


8. Positionserläuterung
Falls im Notfall dennnoch das Serviceheft nicht zur Stelle sein sollte, hier nochmals eine kurze Erläuterung zu den Positionscodes im ASSYST-Rechner.
    Position 1:
  • Bremsklötze auf Belagdicke, Zustand der Bremsscheiben prüfen.
    Position 2 (Alle 30.000 km/2 Jahre):
  • Anhängevorrichtung auf Zustand und Funktion prüfen
  • Kraftstofffilter erneuer (nur bei Betrieb mit Pflanzenölmethylester)
    Position 3 (Alle 60.000 km/2 Jahre):
  • Keilrippenriemen im sichtbaren Bereich auf Verschleiß prüfen
  • Keilrippenriemen Kompressor erneuern (Motor 113.990)
  • Luftfilter-Einsatz erneuern (Motor 113.990)
  • Luftfilter-Einsatz 180° um die Längsachse drehen, nur einmal bei erstem Service 3
    Position 4 (Alle 60.000 km/2 Jahre):
  • Kombifilter erneuern (Mit Code 580 Klimatisierungsautomatik ab FIN-End-Nr. A635992)
    Position 5 (Alle 60.000 km/2 Jahre):
  • Staubfilter erneuern (mit VZK)
  • Aktivkohlefilter erneuern (mit VZK)
    Position 6 (Alle 2 Jahre):
  • Karosserie auf Lackschäden prüfen (durch KD-Berater)
  • Fahrgestell- und tragende Karosserieteile auf Beschädigung und Korrosion prüfen (durch KD-Berater).
  • Bremsflüssigkeit erneuern, Vorspanndruck Druckspeicher prüfen.
    Position 7 (Alle 5 Jahre):
  • Schiebe-Hebe-Dach: Führungsmechanik reinigen und schmieren
    Position 8 (Alle 3 Jahre):
  • Panorama-Schiebedach: Führungsmechanik reinigen und schmieren
    Position 9 (Alle 80.000 km/4 Jahre):
  • Luftfilter-Einsatz erneuern (Motor 112, 113.967/969, 271, 272, 273, 628, 629, 642)
  • Kraftstofffilter erneuern (Motor 628, 629, 642, 646, 647, 648)
  • Zündkerzen erneuern (Motor 271)
    Position 10 (Alle 100.000 km/4 Jahre):
  • Zündkerzen erneuern (Motor 112, 113, 156.983, 272, 273)
    Position 11 (Alle 120.000 km/4 Jahre):
  • Luftfilter-Einsatz erneuern (Motor 646, 647, 648)
    Position 12 (Alle 250.000 km/15 Jahre):
  • Kraftstofffilter erneuern (Motor 112, 113, 156, 271, 272, 273)
  • Kühlmittel erneuern Kühlmittelzusammensetzung beachten.
    Position 13 (Zu jedem Service):
  • Motor-Öl- und Filterwechsel
    Position 14:
    • Motorraum: Flüssigkeitsstand prüfen und richtig stellen
    • Bremsanlage
    • Servolenkung
    • Scheibenwaschanlage
    • Verschluss der Motorhaube und Sicherungshaken auf Leichtgängigkeit prüfen. Bauteile auch bei kleinsten Mängeln erneuern
    • Fahrzeuginnenraum: Funktionsprüfung
    • Hupe, Lichthupe, Kontrollleuchten, Symbolbeleuchtung und Innenbeleuchtung
    • Akustische Warneinrichtung
    • Scheibenwischer, Scheibenwaschanlage, Scheinwerfer-Reinigungsanlage
    • Service-Anzeige im Kombi-Instrument zurücksetzen
    • Laufräder, Bremsen
    • Reifenluftdruck richtig stellen
    • Kofferraum
    • Kofferraumbeleuchtung prüfen
    Position 15:
    • Motorraum
    • Sichtkontrolle auf Undichtigkeiten der Aggregate, beschädigte Bauteile, Leitunsverlegung und Scheuerstellen. Bei Flüssigkeitsverlust Ursache feststellen und beseitigen gegen gesonderten Auftrag
    • Flüssigkeitsstand prüfen und richtig stellen: Bremsanlage, Servolenkung, Scheibenwaschanlage
    • Verschluss der Motorhaube und Sicherungshaken auf Leichtgängigkeit prüfen. Bauteile auch bei kleinsten Mängeln erneuern
    • Fahrzeuginnenraum: Funktionsprüfung
    • Hupe, Lichthupe, Kontrollleuchten, Symbolbeleuchtung und Innenbeleuchtung
    • Akustische Warneinrichtung
    • Scheibenwischer, Scheibenwaschanlage, Scheinwerfer-Reinigungsanlage
    • Sicherheitsgurte und Gurtschlösser auf äußere Beschädigung und Funktion prüfen
    • Service-Anzeige im Kombi-Instrument zurücksetzen
    • Bremsentest auf Prüfstand oder Probefahrt. Festellbremse prüfen und nach Vorschrift einbremsen (bei Fahrzeugen mit 4MATIC, ASR, ETS, ESP, SBC Hinweise im Wartungsbuch beachten!)
    • Laufräder, Bremsen
    • Laufräder auf Beschädigung und Rissbildung prüfen, Profiltiefe messen
    • Bremsklätze auf Belagdicke prüfen
    • Reifenluftdruck richtig stellen
    • Fahrzeugunterseite
    • Sichtkontrolle auf Undichtheiten
    • Vorderachsgelenke auf Spiel prüfen, Gummimanschetten prüfen
    • Zustand der Gelenkscheiben prüfen
    • Spur- udn Lenkstangengelenke auf Spiel prüfen, Gummimanschetten prüfen
    • Fahrzeugfront-, Fahrzeugkechseite
    • Leuchtweitenregulierung der Scheinwerfer prüfen (nicht bei Xenon-Scheinwerfern)
    • Scheinwerfereinstellung prüfen, richtig stellen (bei Xenon-Scheinwerfern richtig stellen gegen gesonderten Auftrag)
    • Kofferraum
    • Reifendichtmittel TIREFIT - Verfallsdatum prüfen (erneuern gegen gesonderten Auftrag)
    • Reifenluftdruck des Reserverades richtig stellen
    • Kofferraumbeleuchtung prüfen
    Position 16:
  • Dieselpartikelfilter prüfen
    Position 20 (Einmalig bei 60.000 km):
  • Verteilergetriebe - Ölwechsel (Fahrzeuge mit 4MATIC)
  • Automatisches Getriebe - Öl- und Filterwechsel (Getriebe 722.6, Getriebe 722.9)



Vielen Dank für diese Anleitung an Danijel Vucic!



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.