Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
     
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

0 Mitglieder und 133 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
- Tipps und Tricks -
  - Allgemein
  - 200D - 500E (w124)
  - A-Klasse (w168)
  - B-Klasse (w245)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CL-Klasse (c215)
  - CL-Klasse (c216)
  - CLK-Klasse (c208)
  - CLS-Klasse (c219)
  - E-Coupe/-Cabrio (c207)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - E-Klasse (w212)
  - G-Klasse (w463)
  - M-Klasse (w163)
  - S-Klasse (w220)
  - S-Klasse (w221)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2021 MB-Treff.de

[Antenne] [KI-PIN-Belegung] [Scheinwerferausbau] [Türschloss]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

Türschloss der Vordertüren instand setzen

Nachfolgend findet ihr eine Anleitung zur Instandsetzung bzw. zur Überholung der Schließzylinder an den vorderen Türen.
Ich möchte euch ein wenig nahe bringen, wie man solche Sachen schnell und präzise erledigen kann.

Das Problem bei unseren älteren Fahrzeugen ist, dass die Schließzylinder mit der Zeit verharzen. Wenn man sich nicht frühzeitig darum kümmert, kann es vorkommen dass die Schließzylinder ihren Dienst quittieren. Das ist dann insofern unangenehm da man anschließend immer über die Beifahrertür oder Rückwandtür entriegeln muss.

Werkzeug:
  • Spitzzange
  • Splinttreiber 2mm (Schraubendreher in dem Durchmesser geht auch)
  • Zahnbürste zum reinigen
Material:
  • Bremsreiniger, WD40
  • Schale (um die teile dort hinein zu legen um es einweichen zu lassen)



Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 0

Als erstes wird der Verschluss stopfen entfernt (ich habe es vorsichtig mit einem Cuttermesser gemacht, die klinge ist schön dünn und man kommt sauber drunter.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 1

Hier sieht man jetzt die Madenschraube Innensechskannt 4mm.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 2

Im WIS steht zwar, dass 4 Umdrehungen reichen um das Schloss zu lösen. Das stimmt aber meiner Meinung nach nicht. Man sollte diese ganz herausdrehen, dann erspart man sich die Aufregung wenn man das Schloss nicht vernünftig heraus bekommt.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 3

Den Schlüssel einstecken und dann wie auf dem Bild leicht in Richtung Motorhaube drehen.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 4

Dann in dieser Stellung nach Hinten ziehen, wie auf dem Bild.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 5

Das Schloss dann auf sich zu ziehen, Schlüssel in dieser Stellung belassen.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 6

Schlüssel in gerade Position bringen und ganz herausziehen.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 7

Jetzt sieht man sehr schön die Leitung der Komfortbedienung. Man kann auch ein eingestanztes R für Rechts erkennen. Somit kann man sicherstellen, sollte man beide Türschlösser gleichzeitig ausbauen, das man sie nicht verwechseln kann.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 8

Erst das Kabel lösen.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 9

Dann mit einem Schraubenzieher den weißen Bügel abhebeln.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 10

Hier der abgenommene Bügel.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 11

Dann den Sensorträger auch mit einem Schraubenzieher abnehmen. An der Stelle abhebeln wie auf dem Foto gezeigt.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 12 Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 13

Jetzt kann man sehr schön erkennen wie verharzt und dreckig das Ganze ist.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 14

Dann mit dem 2mm Schraubendreher vorsichtig den Kerbstift herausschlagen. Aber nicht ganz. Den Rest am Besten mit einer Zange herausziehen.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 15

So sieht es aus, wenn der Stift draußen ist.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 16

Dann den Schlüssel rein und durch drehen um 90 Grad zur schmalen Seite und dann zur breiten Seite, bei gleichzeitigem Drücken am anderen Ende, den Zylinder entnehmen.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 17

Hier kann man sehr schön die Verschmutzung und die einzelnen Plättchen erkennen.
Den Schlüssel jetzt vorsichtig abziehen, sonst springen die kleinen Plättchen raus.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 18

So sieht es dann aus und man kann dann die Plättchen entnehmen.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 19

Ich hab mir beim entnehmen die Positionen aufgeschrieben. Die obere Zahl ist die Position im Zylinder und die Untere die Nummer die auf jedem einzelnen Plättchen steht.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 20

Hier die kleinen Federn, die im Zylinder stecken und auch entnommen werden müssen um sie zu reinigen. Sind echt kleine Federn, also aufpassen wo sie landen.
Zum Reinigen hab ich sie auf einen Miniatur-Schraubenzieher gesteckt und mit Bremsenreiniger und Zahnbürste gereinigt. Auf der Spitze des Schraubendrehers hab ich meinen Finger gehalten, sonst ist die Feder weg.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 21

Nach dem Reinigen der Einzelteile, zuerst den Zylinder wieder mit Fett befüllen. Dies hat den Hintergrund, dass die Einzelteile dort bleiben wo man sie hingesteckt hat. Da man den Zylinder drehen muss, um alle Teile wieder an Ort und Stelle zu bringen, würden die anderen Teile sonst immer wieder herausfallen. Die Spritze bekommt man bspw. in der Apotheke.


Tipps-tricks | Mercedes 200D - 500E (w124) | Türschloss der Vordertüren instand setzen: Bild 22

Den Zylinder durch drehen um 90 Grad im Uhrzeigersinn in den Träger schieben. Dann um 90 Grad entgegengesetzt.
Dann zum Schluss den Zapfen wieder anbringen und den Kerbstift einschlagen.

Das Wiedereinsetzen ist dann nur noch ein Kinderspiel, da man die ersten Schritte halt nur in umgekehrter Reihenfolge abarbeitet.


Viel Spaß und Erfolg beim Nachmachen wünscht Gerold!



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.