Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
     
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

0 Mitglieder und 172 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
- Tipps und Tricks -
  - Allgemein
  - 200D - 500E (w124)
  - A-Klasse (w168)
  - B-Klasse (w245)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CL-Klasse (c215)
  - CL-Klasse (c216)
  - CLK-Klasse (c208)
  - CLS-Klasse (c219)
  - E-Coupe/-Cabrio (c207)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - E-Klasse (w212)
  - G-Klasse (w463)
  - M-Klasse (w163)
  - S-Klasse (w220)
  - S-Klasse (w221)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2020 MB-Treff.de


Google+
[Gebläse reparieren] [Gurt-entquietschen] [Heckschloss] [Heckschloss defekt] [Kofferraumdämpfer]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

Reparaturanleitung für ein defektes Heckschloss

Bei meiner A-Klasse (W168), wie auch bei anderen, öffnete das Heckschloss nicht.
Man sah zwar, das sich das Schloss beim Öffnen bewegte, ja verkantete, es ließ sich aber nicht öffnen. Mit dem Schlüssel war es möglich. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht, die Heckklappe zu zerlegen und mir das Schloss mal genauer anzusehen.
Und, wie konnte es anders sein: bei dieser Konstruktion musste es ja zu solch einem Fehler kommen…


Unten sieht man das komplette Schloss

Tipps-tricks | Mercedes A-Klasse (w168) | Reparaturanleitung für ein defektes Heckschloss: Bild 0

Position 3 zeigt den Sprengring.
Position 4 zeigt den pneumatischen Öffner. In der gezeigten Stellung kann man die Heckklappe Öffnen.
Position 1 zeigt den Hebel, der das Schloss öffnet.
Position 2 zeigt einen Hebel, der vom Drücker betätigt wird und den Öffner (1) zum Öffnen der Heckklappe hinunterdrückt.


Zieht nun der pneumatischen Öffner (4) den Hebel (2) auf die Entgegengesetzte Seite, so kann der Hebel (1) nicht mehr heruntergedrückt werden und das Schloss lässt sich nicht öffnen.

Zum Öffnen wird nun der Hebel (2) wieder unter den Hebel (1) geschoben. Oder vielmehr, er sollte darunter geschoben werden. Auf dem nachfolgenden Bild sieht man den Grund für den Fehler: der Hebel (2) stößt vor den Hebel (1), das Schloss kann nicht öffnen.


Tipps-tricks | Mercedes A-Klasse (w168) | Reparaturanleitung für ein defektes Heckschloss: Bild 1

Abhilfe: Als erstes entfernt man den Sprengring (3) und entnimmt den Hebel (2).


Tipps-tricks | Mercedes A-Klasse (w168) | Reparaturanleitung für ein defektes Heckschloss: Bild 2

Dieses Bild zeigt den unbearbeiteten Hebel (2)


Tipps-tricks | Mercedes A-Klasse (w168) | Reparaturanleitung für ein defektes Heckschloss: Bild 3

Nun feilt man die im Bild mit einem Pfeil markierte Kante mit Hilfe einer Feile leicht an, so das eine Rampe entsteht.

Anschließend baut man das ganze wieder zusammen und kontrolliert das Ganze bei geöffneter Heckklappe. Dazu mit der Zentralverriegelung den Wagen mehrmals schließen und wieder öffnen. Der Fehler sollte nun behoben sein , auch ohne neues Schloss!


Viel Spaß bei der Reperatur wünscht Mr.Bean!



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.