Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
   
   Das 29. MBTreff.de Treffen   
 
 
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

0 Mitglieder und 156 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
  - Allgemein
  - 190D / 190E (w201)
  - A-Klasse (w168)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CLK-Klasse (c208)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Tipps und Tricks -
- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2021 MB-Treff.de

[Aerotwin] [Comand] [Heckablage] [Heckschloss] [Innenraumfahrradträger] [Kofferaumbeleuchtung] [Mittelarmlehne] [Nebelscheinwerfer] [Pedalgummis] [Spiegelblinker des SLK] [Spiegelblinker in Handarbeit] [Tachobeleuchtung] [Tempomateinbau] [Zusatzinstrumente]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

Einbau des Comandsystems

Bei dem von mir verwendeten Comand handelt es ich um ein Gerät mit der Teilenummer A2108204889. Daher ist der Einsatz eines CAN-Bus-Adapters nicht erforderlich. Allerdings funktioniert bei mir die Umschaltung auf Nachtbetrieb und die geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung nicht. Außerdem hab ich noch keine Command-Halter (A1638200072) um das Gerät richtig zu befestigen.

Benötigtes Material:
  • 1x Comand-System: A210 820 4889 80 oder A210 820 4889 89
    1.940,17 Euro zzgl. MwSt (Stand: 01/2020)
  • 1x Comand-Halter: A163 820 0072
    26,09 Euro zzgl. MwSt (Stand: 01/2020)
  • GPS-Antenne, falls nicht vorhanden
    • z.B. Bosch N301 GPS-Antenne mit RG174-Kabel und SAP1-Stecker
    • Mercedes GPS-Antenne
    • ...
  • Anschlußkabel: A163 540 0113
    32,15 Euro zzgl. MwSt (Stand: 01/2020)
  • optionales Zwischenstück um das Antennenkabel mit dem Anschlußkabel zu verbinden
    • z.B. für die Bosch-Antenne nötig: beim Bosch-Dienst für 60,- Euro erhältlich

Benötigtes Werkzeug:
  • Radioausziehhacken des momentan verbauten Radios
  • Metallsägeblatt einer Bügelsäge
  • langstielige Beißzange oder Ähnliches
  • optional einen Dremel (erleichtert die Arbeit)
  • Schleifpapier
  • Schraubendreher
  • altes Kabel eines PC-Gehäuses mit
    Stecker (Reset-Taster, HDD-LED,..) oder Ähnliches



Schacht vorbereiten

Zuerst einmal alles ausbauen, was zur Zeit im DIN-Schacht steckt. Bei mir war das ein Audio 10 CD und der CD-Halter mit Cup-Holder.
Anschließend führen wir am besten die Anschlußkabel für das Radio durch den unteren Einschnitt im Schacht da das Comand seine Anschlüsse weiter unten hat.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 0

Nun wird es Zeit die auf dem Foto abgebildeten Stege zu entfernen. Dazu eignet sich z.B. ein Metallsägeblatt einer Bügelsäge.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 1

Als Nächstes entfernen wir die Stege auf der Innenseite. Dazu hab ich auch das Metallsägeblatt verwendet.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 2

Der Steg an der Rückwand ist etwas schwieriger. Ich habe erstmal große Stücke mit einer langstieligen Beißzange entfernt und dann mit einem kleinen Elektroschleifer mit Sägeaufsatz hinten bündig mit der oberen Plastikplatte den Steg entfernt. Alles was hier gelb abgeklebt ist muss noch weg.
Letztlich sollte man noch alle scharfen Kanten abschmirgeln damit sich nicht die Kabel irgendwo aufscheuern können.


Vorbereitung von Comand und Kabeln

Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 3

Zuerst entfernen wir mal die seitlichen Winkel mit einem Torx T8
Danach die Plastikblende, die über die Frontblende hinaus ragt.
Das Gyroskop sollte auf 25 Grad stehen (Gelbes Teil auf dem Comand).


Zu den Kabeln:

Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 4

Mein Comand erwartet das Geschwindigkeitssignal auf C2 Pin6. Am ISO-Stecker liegt das Geschwindigkeitssignal aber auf A1. Daher habe ich einfach das grüne Kabel aufgetrennt und ein Kabel aus einem alten Rechnergehäuse reingelötet (z.B. Reset-Taster oder HD-LED). Dieses Kabel hat genau den passenden Pin-Abstand für den C2-Anschluß des Comand.


GPS-Antenne verlegen

Da in meinem Fahrzeug keine Antenne verbaut war hab ich mir eine GPS-Antenne besorgt. Dazu dann das Anschlußkabel A1635400113 von Mercedes und ein Zwischenstück um das Antennenkabel mit dem Anschlußkabel zu verbinden.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 5

Unter dem Lenkrad die beiden markierten Schrauben herausdrehen.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 6

Danach den seitlichen Luftregler abziehen und die große, umrandete Abdeckung abziehen. Diese ist einfach nur an ein paar Stellen eingeclipst. Darunter werden dann die Schrauben A (Kombiinstrument) und B (Abdeckung Kombiinstrument) frei. Außerdem taucht die linke Schraube für die Mittelabdeckung auf.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 7

Nun können wir die Abdeckung des Kombiinstruments entfernen indem wir die Schrauben B lösen und die Abdeckung zu uns ziehen und dann nach oben abheben.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 8

Nun lösen wir die Schrauben A. Danach kleben wir die Antenne auf das Kombiinstrument (KI) und fädeln das Kabel an der rechten KI-Halterung vorbei. Dazu muss das KI etwas aus seiner Halterung gehoben werden. Das Kabel kann dann auf Höhe des Lüftungsgitters in den Mittelschacht verlegt werden. Funktioniert dies nicht muss noch die Mittelabdeckung gelöst werden.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 9

Dazu entfernen wir die Airbag-Abdeckung indem wir den Lüftungsregler Rechts und dann die Schrauben A und B entfernen und dann den Sicherungsstift bei B ca. 2-3cm nach unten Ziehen. Danach lösen wir die Schrauben C und D. Die Abdeckung ist nun an einigen Stellen angeclipst. Am Besten löst man die Abdeckung von Links beginnend und nachdem alle Clipse frei sind schiebt man die komplette Abdeckung nach Rechts weg.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 10

Nun müssen nur noch die Schrauben A der Mittelblende gelöst werden.
Zusammenbau einfach in umgekehrter Reihenfolge. Fertig.


Comand anschliessen

Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 11

An das Comand wird einfach der normale ISO-Stecker in die unterste Buchse gesteckt.
Der Radimpuls kommt auf A1 an und wird dort für die geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung (GAL) verwendet. Dieses Signal brauchen wir auf C2 Pin6.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 12

Die restlichen Anschlüsse sind einmal für die GPS-Antenne und einmal für die normale Radio-Antenne.


Anleitungen | Mercedes A-Klasse (w168) | Comand-System nachrüsten: Bild 13

Danach können wir das Comand einfach in den Schacht schieben und fertig ist der Navi-Elch.
Bis die ersten Satelliten auftauchen dauert es allerdings ein paar Minuten.


Anschlussbelegung Comand
Die Steckerbelegung des Comand können Sie hier sehen.


Viel Spaß bei‘m Einbau und einen Dank an Heiko für die tolle Anleitung!

Top 1000 HITSNET



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.