Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
     
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

1 Mitglied und 116 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
  - Allgemein
  - 190D / 190E (w201)
  - A-Klasse (w168)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CLK-Klasse (c208)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Tipps und Tricks -
- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2021 MB-Treff.de

[Abdeckung für Schließzylinder] [Aufkleber] [Beziehen mit Leder] [Blinkeransteuerung] [Chrom-Türpin] [Comand:Tag-Nacht] [Endstufe in Reserveradmuld] [FM-Modulator] [FSE] [Gepäcknetz im Fußraum] [Induktives-Laden] [Innenbeleuchtung SMD-LEDs] [Innenbeleuchtung verzögert] [Kennzeichenbeleuchtung] [Nabendeckel] [PDC cleanen] [PowerCap] [Schalter für Endstufe] [Sicherungsnetz im Kofferraum] [Typenbezeichnung entfernen]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

Typenkennzeichen am Heck entfernen

Vorweg muss ich sagen, dass man eventuell nicht das gezielte Resultat erhält, wenn der Schriftzug schon mehr als 10 Jahre am Heck klebt. Durch die fehlenden Umwelteinflüsse an dieser Stelle kann der Lack eine etwas andere Farbe haben.
In diesem Fall kann man mit einer Flex bzw. Politurmaschine das Ergebnis bereits verbessern. Ansonsten gleicht sich der Lack mit der Zeit natürlich von selbst an...
Stört einen das Hologramm zu sehr, kann man schließlich den Modellschriftzug auch wieder anbringen.

Diese Anleitung wurde an einem 6 Jahre alten Schriftzug ohne jeglicher Probleme durchgeführt.

    Benötigt werden:
  • Haarföhn
  • Zahnseide (oder feiner Draht, notfalls auch gute Fingernägel)
  • Tuch
  • heißes Wasser mit Autowaschmittel
  • Politur


Zunächst muss die zu entfernende Typenbezeichnung vorsichtig mit dem Fön erwärmt werden, so dass der gummiartige Kleber weicher wird. Man kann zuvor den Wagen an einem heißen Sommertag in die Sonne stellen, damit das Emblem schon auf Temperatur ist.
Tipp: Ab einer bestimmten Temperatur kann man den Kleber leicht riechen. Spätestens dann ist der Kleber ausreichend warm.

Man muss darauf achten, dass man den Lack nicht zu sehr erwärmt, daher immer wieder mit der Hand die Temperatur fühlen.

Ist der Kleber auf Temperatur gebracht, kann man das Emblem vom Lack trennen, indem man durch sägende Bewegungen mit der Zahnseide durch den Kleber schneidet.
Dabei ist es wichtig, dass möglichst viel Kleber am Lack bleibt. Das klingt komisch, aber dadurch hat man es später einfacher.


Anleitungen | Mercedes Allgemein | Typenbezeichnung vom Heck entfernen: Bild 1

Jetzt klebt nur noch der Kleber am Lack. Den Lack nun wieder kurz abkühlen lassen.


Anleitungen | Mercedes Allgemein | Typenbezeichnung vom Heck entfernen: Bild 2

Sobald der Kleber wieder seine alte Konsitenz hat, kann man diesen ganz einfach vom Lack abziehen. Daher war es auch wichtig, das möglichst viel Kleber am Lack bleibt. Ansonsten würde sich der Kleber nicht an einem Stück vom Lack entfernen lassen.


Anleitungen | Mercedes Allgemein | Typenbezeichnung vom Heck entfernen: Bild 3

Ist der Kleber entfernt, kann man mit heißen Wasser und einem weichen Tuch den Dreck entfernen, der sich in den Jahren angesammelt hat.
Bitte nicht mit Benzin, Spiritus oder ählichem an den Lack gehen.


Anleitungen | Mercedes Allgemein | Typenbezeichnung vom Heck entfernen: Bild 4

Nachdem der Lack gereinigt ist, kann man mit einer Autopolitur die "blinde" Stelle auf Hochglanz polieren.


Anleitungen | Mercedes Allgemein | Typenbezeichnung vom Heck entfernen: Bild 5

Uns so sollte es am Ende aussehen.
Konnte man die Stelle nicht ausreichend polieren, kann man es mit einer Finishing-Paste probieren. In dieser Paste sind ganz feine Sandkörner, welche beim Polieren eine hauchdünne Schicht abtragen. Einfach beim nächsten Lackierer fragen, ob man einen Fingerhut voll haben kann. ;-)

Viel Erfolg wünscht Brovning!



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.