Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
     
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

0 Mitglieder und 100 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
- Tipps und Tricks -
  - Allgemein
  - 200D - 500E (w124)
  - A-Klasse (w168)
  - B-Klasse (w245)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CL-Klasse (c215)
  - CL-Klasse (c216)
  - CLK-Klasse (c208)
  - CLS-Klasse (c219)
  - E-Coupe/-Cabrio (c207)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - E-Klasse (w212)
  - G-Klasse (w463)
  - M-Klasse (w163)
  - S-Klasse (w220)
  - S-Klasse (w221)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2019 MB-Treff.de


Google+
[Audio 10,APS30,Comand] [Batterie abklemmen] [Batteriewechsel] [Birnchentausch] [Blaupunkt] [Bose-Rauschen] [CO2] [Comand:AMG] [Comand:CD-Auswurf] [Comand:CD-Laufwerk] [Comand:DVD] [Comand:Endstufe] [Comand:MP3] [Comand:NoCAN] [Comand:update] [Comand:updaten] [Datenkarte] [Einwintern] [Einwintern2] [Garagentoröffner] [Gebrauchtwagen] [Innenluftfilterwechsel] [Insekten] [Klemmenbezeichnungen] [Lackieren] [Lackknete] [Lederfarbe] [Lederpflege-Workshop] [Lichtcheck] [MP3 an Special CC] [Pflege-Workshop] [Reifenlexikon] [Reifenrechner] [Reifenwechsel] [Schlüsselgehäuse] [Service-Intervallanzeige] [Steuer] [UHI-Schalen] [Versicherung] [Visioflex] [Werkzeug] [Zündkerzenwechsel-M112]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

Lackknete

In diesem kleinen Tipp&Trick möchte ich Euch gerne ein tolles Reinigungsmittel vorstellen, das vielen noch unbekannt ist: die Reinigungsknete für den Lack. Es soll erläutert werden, was eine Lackknete ist und wie man diese richtig anwendet.


Problemstellung:

Der Lack hat offensichtliche Verschmutzungen wie Teer oder Fliegenreste, die beseitigt werden sollen.
Aber auch für das Auge auf den ersten Blick nicht zu erkennende Verunreinigungen wie Industrieablagerungen sind vorhanden. Man kann das sehr gut testen, indem man mit den Fingern über den Lack streicht. Er fühlt sich rau, uneben und stumpf an. Dagegen hilft nur der Einsatz der Reinigungsknete.


Was ist das?

Die Knete sieht aus und fühlt sich auch fast so an wie Kinderknete. Nur klebt sie nicht ganz so.
Man bekommt sie als Block von 100 gr. Ich teile mir immer ein Stück davon ab, das reicht problemlos für mehere Fahrzeuge. Nach dem Gebrauch muss die Knete wieder luftdicht verpackt werden, damit sie nicht austrocknet! Ich benutze dafür die kleinste lock’n’lock Dose. Da passt das Stück perfekt rein.

Die Knete beseitigt alle Anhaftungen auf dem Lack (und anderen glatten Oberflächen), wie z.B. eingetrocknete Fliegenreste, Harz, Teer, Flugrost, Farbnebel, Industrieablagerungen, etc.


Wie wende ich sie an?

Voraussetzung ist ein gewaschenes Fahrzeug.
Die Knete darf nie trocken angewandt werden! Damit sie gut über den Lack rutschen kann, benötigt man ein Gleitmittel. Sehr gut dafür geeignet ist ein Detailer (so genannte Trockenwäsche). Kostengünstiger und genau so gut geeignet, ist eine Mischung aus Wasser und einem Spritzer Auto-Shampoo. Auf die Verwendung von Spülmittel sollte dabei lieber verzichtet werden, das kann die Knete angreifen.


Tipps-tricks | Mercedes .Allgemein (allgemein) | Lackknete zum Reinigen das Lacks: Bild 0

Optimal ist der Einsatz einer Sprühflasche.

Die Knete sollte vor dem Gebrauch kurz in warmes - nicht heißes - Wasser gelegt werden, damit sie geschmeidiger wird. Die Knete dann durchkneten und einen flachen "Teller" daraus formen. Gearbeitet wird in Abschnitten.
Die Lackfläche mit Gleitmittel gut einsprühen und den Knete-Teller mit der flachen Hand auf den Lack legen und einfach die Knete darüber schieben. Es ist dabei egal ob in Kreisen oder einfach hin- und hergewischt wird. Die Knete nimmt die Verschmutzung vom Lack ab ohne die Oberfläche zu beschädigen. Ist der Schmutz hartnäckig, einfach etwas länger auf der Stelle hin- und herwischen. Alles wird abgelöst und haftet an der Knete. Man sieht den Erfolg an der dunklen Verfärbung der Knete und dem sauberen Lack.


Tipps-tricks | Mercedes .Allgemein (allgemein) | Lackknete zum Reinigen das Lacks: Bild 1

Wenn die Knete mit Schmutz gesättigt ist, einfach wieder neu durchkneten. Wenn die Knete keinen Schmutz mehr ablösen kann, ist sie vollständig gesättigt und kann entsorgt werden.
Achtung: Die Knete nicht auf die Erde fallen lassen. Den Dreck - der sofort an der Knete kleben bleibt - wieder aus der Knete zu bekommen, ist fast unmöglich und würde bei weiterer Verwendung der Knete nur zu Kratzern auf dem Lack führen!

Ist man mit dem Fahrzeug oder der Teilstelle fertig, mit klarem Wasser gut abspülen.

Wenn man alles richtig gemacht hat, und mit den Fingern danach über den trockenen Lack streicht, fühlt man eine vollkommen glatte Oberfläche ohne Verunreinigungen. Der Lack ist dann porentief rein und kann dann weiter behandelt werden.

Wichtig: Die Knete sollte nicht bei kühlen Temperaturen (unter 10 Grad) verwendet werden. Sie kann dann auf dem Lack eine "Wolkenoptik" hinterlassen. Nicht schlimm für den Lack, macht aber eine Politur notwendig!!!

Lackknete wird von verschiedenen Herstellern angeboten (z.B. Swizöl, Meguiars, Petzoldts, Sonax). Kaufen kann man sie in den diversen Internet-Shops. Die Knete von Sonax gibt es zusammen mit einem passenden Gleitmittel auch bspw. bei ATU zu kaufen (Sonax Xtreme clay&spray).

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht Gabi (Gixxerin)!



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.