Hinweis zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
  Diese Meldung nicht mehr anzeigen  
     
Hallo Gast! (einloggen/registrieren)

0 Mitglieder und 124 Gäste online
 
- Hauptseite -
- Umbauanleitungen -
  - Allgemein
  - 190D / 190E (w201)
  - A-Klasse (w168)
  - C-Klasse (w202)
  - C-Klasse (w203)
  - C-Klasse (w204)
  - C-Sportcoupe / CLC (cl203)
  - CLK-Klasse (c208)
  - E-Klasse (w210)
  - E-Klasse (w211)
  - SLK-Klasse (r170)
  - SLK-Klasse (r171)

- Tipps und Tricks -
- Fachbegriffe -
- Ersatzteilpreise -
- Codes -
- Usercars -
- Treffenbilder -
- F1-Tippspiel -
- Topliste -

- FORUM -
- Browserplugins -

Fan-Shop- SHOP -

Impressum
Datenschutz
©2021 MB-Treff.de

[2.Griff im Kofferraumdeckel] [Autoabblend-Innenspiegel] [Chirpmodul] [CLK-Grill] [Dachautomatikeinbau] [Dritte Bremsleuchte] [Einstiegsleisten] [FL: Endrohrblende] [FL: Seitenschweller] [FL: Spiegelblinker] [FL: Stossfänger (hinten)] [Flatwing] [Garagentoröffner] [Handykonsole] [INXX-Windschott] [Klarglas] [Kleiderbügel] [Mikrofon] [Nebelscheinwerfer Klarglas] [Steckdose] [TomTom] [Türlautsprecher] [US-Blinker] [Variodach-Keil] [Überrollbügel] [Zierteile umlackieren]

Druckversion der Anleitung Druckversion der Anleitung

Bau einer TomTom Go Halterung für den SLK (R170)

Es existieren bereits mehrere Anleitungen für den Bau einer Halterung aus gefaltetem Blech zur Befestigung von Kleingeräten an dem Schubfach über der Mittelkonsole. Es stellt sich immer nur die Frage „wie befestige ich mein Gerät am elegant gefalteten Blech ?“ Ich will einen Vorschlag für die neueren Modelle TomTom GO beisteuern, ebenfalls basierend auf einem Streifen aus 1,5 mm Aluminiumblech mit den Maßen 60 x 200 mm. – Eine vergnügliche 60-Minuten-Bastelei für wenig Geld, die auch noch besser als jede Kauflösung aussieht.


Anleitungen | Mercedes SLK-Klasse (r170) | TomTom Go Halterung: Bild 0

Zunächst sägt man den kompletten Fuß nebst Kugelgelenk des serienmäßig mitgelieferten Saughalters so dicht wie möglich am Sauger ab. In einem zweiten Schritt wird der so entstandene Fuß mit einer Flachfeile so bearbeitet, dass zwei parallele Flächen entstehen. Kein Material „verschenken“ ! In die so entstandene Fußplatte bohrt man nebeneinander zwei 3 mm Löcher, deren Abstand und Position so bemessen sein muss, dass man zwei kurze M3 Schrauben nebst Muttern nebeneinander anziehen kann, ohne dass sie sich gegenseitig behindern. Das geht einfacher, als es sich hier liest.


Anleitungen | Mercedes SLK-Klasse (r170) | TomTom Go Halterung: Bild 1

Nun platziert man den Halter mittig an der äußersten Kante des zugeschnittenen Alubleches (sägen mit der Bandsäge, Kanten entgraten und schleifen) auf eine Schmalseite, zeichnet die Bohrungen und den Umriss des Fußes auf. Danach trägt man von den Längsseiten jeweils 27 mm ab und schneidet auch diese Ecken ab. Mittig durch die angezeichneten Bohrungen bohrt man 2,4 mm Löcher und schneidet Durchgangsgewinde M3 ein.


Anleitungen | Mercedes SLK-Klasse (r170) | TomTom Go Halterung: Bild 2

Weiter reißt man Segmente von 60, 32 und 70 mm (jeweils x 60 mm) an und knickt bzw. biegt das Blech entsprechend dem auf der Zeichnung und dem auf dem Foto gezeigten Profil.

In Ermangelung eines Abkantgerätes habe ich das Blech zwischen zwei Stücke 6 x 25 mm in den Schraubstock eingespannt. Das Blech kommt neben dem Schraubstock zwischen die Bandeisen, die ihrerseits durch Zwingen zusammengepresst werden. Nun kann man es bequem abkanten. Der vordere, 60 x 60 mm lange Bereich lässt sich von Hand gut über einem Rundstab oder Rohr biegen, was m.E. besser aussieht als ein Abknicken.


Anleitungen | Mercedes SLK-Klasse (r170) | TomTom Go Halterung: Bild 3
Nun kann man den vorbereiteten Halter schon einmal probeweise auf das vorgeformte Blech schrauben, die abgeschrägte „Zunge“ optimal anstellen und eventuell verzogene Winkel richten. Passt alles zur Zufriedenheit, wird der Fuß wieder abgenommen und mattiert, z.B. mit 400 er Schleifpapier. Selbstredend, dass man nur in einer Richtung parallel zur Längskante arbeitet.


Anleitungen | Mercedes SLK-Klasse (r170) | TomTom Go Halterung: Bild 4

Ist alles bearbeitet, klebt man einen 27 mm starken Schaumstoffblock (also 60 x 70 x 27 mm) mit doppelseitigem Klebeband auf. Tipp: Schaumstoff lässt sich hervorragend mit der Bandsäge zuschneiden. Unter den verrundeten Teil des Bleches kommt Filz oder sonst geeignetes Material.

Abschließend wird der Halter wieder fest mit dem Alublech verschraubt, und von unten mit zwei M3 Muttern und Schraubensicherungslack gesichert.


Anleitungen | Mercedes SLK-Klasse (r170) | TomTom Go Halterung: Bild 5 Anleitungen | Mercedes SLK-Klasse (r170) | TomTom Go Halterung: Bild 6

Endlich kann man den TomTom mit einem Griff aufsetzen oder abnehmen und bequem die Stromversorgung an- oder abklemmen. Die Halterung wird im gleichen Ablauf aus dem Handschuhfach herausgenommen oder verschwindet dort, was böse Zeitgenossen daran hindern dürfte, sich mit eigenen Augen davon zu überzeugen, dass nicht etwa das Navigationsgerät nur versteckt wurde.
Wie schon gesagt, die Ehre der Erfindung des gefalteten Bleches gebührt anderen, die der Anpassung des Gerätefußes mir ;-).


Viel Spaß bei'm Bau wünscht StefanS31470!



_-= zurück =-_


Alle Anleitungen sind Eigentum von MB-Treff.de bzw. der jeweiligen Autoren und wurden mit der Genehmigung der Autoren online gestellt.
Die Anleitungen sind somit nach §2 ff. UrhG urgeberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung, insbesondere der Verkauf von Anleitungen aus MB-Treff.de ist verboten.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


Ich übernehme keinerlei Garantie und Haftung für die oben genannte Anleitung.
Auch für eine eventuelle Verletzung der KFZ-Zulassungsbedingungen übernehme ich keinerlei Haftung.

Die angegebenen Preise sind die, welche der Author bezahlt hat bzw. in der Datenbank hinterlegt sind. Preisänderungen vorbehalten!

Der Name "Mercedes", der "Mercedes"-Schriftzug, das "Mercedes"-Logo, die Typenbezeichnungen usw. sind sämtlich © bzw. ® der Daimler-Chrysler-AG.


Meinungen und Kommentare einfach ins Forum posten.